Parodontologie Berchtesgaden – Gesundes Zahnfleisch für feste Zähne

Wer Wert auf seine Gesundheit legt, sollte alles tun, um eine Parodontitiszu vermeiden. Diese chronische bakterielle Zahnbettentzündung ist bei Erwachsenen die Hauptursache für Zahnverlust. Darüber hinaus erhöht die Entzündung die Risiken für Herzinfarkt, Schlaganfall, Fehlgeburten, Rheuma oder Diabetes.

Entzündungen vermeiden oder stoppen: Gesundes Zahnfleisch für feste Zähne

Die Parodontitis beginnt meist mit einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis). Zahnfleischbluten, geschwollenes Zahnfleisch, unangenehmer Mundgeruch oder Zahnlockerung sind hier die ersten Warnzeichen und Anlass für einen Besuch in unserer Zahnarztpraxis.

Warnzeichen für Parodontitis

  • Zahnfleischbluten
  • Mundgeruch
  • Zahnlockerung und -wanderungen

Wird die Entzündung nicht gestoppt, droht der Abbau von Kieferknochen bis hin zum Zahnverlust. Doch auch Schädigungen der Allgemeingesundheit stehen mit Parodontitis in Zusammenhang, zum Beispiel

  • Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Diabetes und rheumatoide Arthritis
  • Lungenentzündungen
  • Fehl- und Frühgeburten
  • Implantatverluste

Risikofaktoren für Parodontitis

Die Parodontitis geht Wechselbeziehungen mit Allgemeinerkrankungen wie Diabetes und rheumatoider Arthritis ein. Bestimmte Lebensgewohnheiten wie starkes Rauchen können den Verlauf der chronischen Entzündung noch verstärken. Den größten Risikofaktor können Sie jedoch selbst beeinflussen: die Mundhygiene. Eine sorgfältige häusliche Zahnpflege, die regelmäßige Anwendung von Zahnseide oder Zwischenraumbürstchen, verbunden mit regelmäßigen Prophylaxebehandlungen sind der beste Garant für lebenslang gesundes Zahnfleisch.

Wirksame und schonende Parodontitistherapie: Schritt für Schritt zu gesundem Zahnfleisch

Wie stellen wir Ihr individuelles Risiko für Zahnerkrankungen wie Parodontitis oder Karies fest? – Dazu fertigen wir Röntgenbilder an, messen die Blutungsneigung und sondieren die Zahnfleischtaschen.

Zwei Prophylaxesitzungen zur initialen Belagsentfernung sowie eine „Zahnpflegeschule“ bilden die Basis für eine erfolgreiche Therapie.

Nachfolgend entfernen wir die bakteriellen Beläge bis in die Tiefen des Zahnhalteapparats. Denn Auslöser einer Parodontitis sind Bakterien, die sich als Belag auf den Zähnen und in den Zahnfleischtaschen festsetzen.

Unser Behandlungsablauf

  • Entfernen von Belägen und Ablagerungen auf den Zähnen
  • Entfernen der erreichbaren harten Ablagerungen und bakteriellen Beläge von den Wurzeloberflächen und aus den Zahnfleischtaschen
  • Polieren und Fluoridieren der Zahnoberfläche
  • gegebenenfalls ein unterstützender Einsatz eines Antibiotikums, um die Bakterienmenge am Zahn und in der Mundhöhle zu verringern und die Entzündung zu stoppen

Kontrolle und Nachsorge

In nachfolgenden Kontrollterminen überwachen wir den Heilungsverlauf des Zahnfleischs. Nach einer Parodontitis ist eine regelmäßige Nachsorge wichtig. Dabei kontrollieren wir Zähne und Zahnfleisch, messen die Tiefe der Zahnfleischtaschen und reinigen Zähne und Zahnfleisch professionell. Eine gute Mundhygiene, regelmäßige Kontrollen und Prophylaxetermine in unserer Zahnarztpraxis stellen sicher, Ihren Zahnhalteapparat dauerhaft gesund zu erhalten.